fbpx

Schwangerschaftsglossar

A

Ein Abort oder auch eine Fehlgeburt bezeichnet die verfrühte Beendigung einer Schwangerschaft. Hierbei kann zwischen einem Frühabort bis zur 12. Schwangerschaftswoche und einem Spätabort nach diesem Zeitpunkt unterschieden werden.

B

Der gesamte B-Vitamin-Komplex ist gerade während und nach der Schwangerschaft für die gesunde Entwicklung des Kindes von Nöten und wirkt sich positiv auf einen normalen Energiestoffwechsel oder die Blutbildung aus. Dieses ist somit ein wichtiger Teil der Ernährung während der Schwangerschaft.

Biotin oder früher auch als Vitamin H bezeichnet ist ein Vitamin des Vitamin-B-Komplexes und hat eine positive Auswirkung auf unsere Haut, Haare und die Fingernägel. In der Schwangerschaft und Stillzeit wird empfohlen, eine erhöhte Menge dieses Vitamins zum Beispiel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufzunehmen, da Biotin auch wichtig beim Stoffwechsel ist.

C

Das Vitamin C oder manchmal auch bekannt als Ascorbinsäure ist ein wasserlösliches Vitamin und stellt nicht nur während der Schwangerschaft einen essentiellen Bestandteil der täglichen Ernährung dar. Neben der Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems ist da Vitamin C auch für die Bildung von Hormonen zuständig.

Das Calcium ist in der Kombination mit Vitamin D ein wichtiger Teil der Nahrung, da Calcium nur so richtig verwertet werden kann. Einmal aufgenommen, sorgt es für eine gerechte Entwicklung der Knochen und des gesamten Skeletts. Calcium befindet sich in vielen Milchprodukten oder auch in  Nahrungsergänzungsmitteln.

D

Das Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin und spielt vor allem in Kombination mit Calcium und Phosphor eine entscheidende Rolle in der Ernährung während der Schwangerschaft und in der Stillzeit. Nur mit Hilfe dieses Vitamins können Calcium und Phosphor normal vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Es ist zuständig für den Knochenstoffwechsel.

DHA gehört zu der Gruppe der ungesättigten Omega-3-Fettsäuren und ist insbesondere für schwangere und stillende Frauen von großer Bedeutung. Dabei ist es wichtig, DHA täglich über die Nahrung aufzunehmen, weil der menschliche Körper dieses nicht selbst produzieren kann. Es trägt dabei zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei, welches beim Aufbau der kindlichen Gehirnstrukturen während der Schwangerschaft und auch nach der Geburt wichtig ist. Außerdem ist DHA wichtig für das Sehvermögen und die Bildung von neuen Nervenzellen.

E

Das Vitamin E gehört zur Klasse der fettlöslichen Vitamine und lässt sich deshalb auch in hochwertigen Pflanzenölen wiederfinden. Es ist vor der Schwangerschaft zuständig für den Aufbau der Gebärmutter und sollte aus diesem Grund ein täglicher Bestandteil der Ernährung sein.

Wie auch DHA lässt sich EPA zur Gruppe der Omega-3-Fettsäuren zuordnen, die als gesättigte Fettsäuren sehr wichtig für Schwangere und Stillende ist. DHA und EPA tragen zusammen zu einer normale Herzfunktion bei.

Die Ernährung vor und während der Schwangerschaft wirkt sich auf Ihre eigene Gesundheit und die Ihres Kleinen im Bauch aus. Die DGE empfiehlt während der Schwangerschaft eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung, sodass der Körper alle wichtigen Nährstoffe bekommt. Manchmal ist dies gar nicht so einfach, weshalb sich auch die Aufnahme von Schwangerschaftsvitaminen lohnt, damit der Körper an keinen Mangelerscheinungen leiden muss.

F

Fruchtbarkeit oder Fertilität bezeichnet die Fähigkeit der Frau oder des Mannes, sich fortzupflanzen und somit Kinder zu zeugen. Dabei spielt das Alter der Frau eine wesentliche Rolle. 

Folsäure ist die synthetische Form von Folat, welches üblicherweise als wasserlösliches B-Vitamin in Gemüse oder Kartoffeln vorkommt. Folsäure ist im menschlichen Körper maßgeblich an der Zellteilung beteiligt und ist aus diesem Grund auch in der Schwangerschaft unverzichtbar. Darüber hinaus kann es nachweislich den Neuralrohrdefekt, den “offenen Rücken”, beim Kind  verhindern.

Eine Geburt wird als Frühgeburt bezeichnet, wenn das Kind vor dem Ende der 37. Schwangerschaftswoche geboren wird. Es ist selten der Fall, dass das Kleine ein Gewicht von 2500 g erreicht. Als Auslöser für eine Frühgeburt werden Erkrankungen der Mutter, eine Mehrlingsschwangerschaft oder auch genetische Ursachen als Gründe gesehen.

Die Fettsäuren lassen sich grob in die gesättigten und ungesättigten Fettsäuren einteilen. Letzte sind beispielsweise die wichtigen Omega-3-Fettsäuren, die in der Schwangerschaft entscheidend bei der Entwicklung des Gehirn und der Augen des Babys sind.

G

Gravidität ist der Fachbegriff für Schwangerschaft.

H

Das Hormonyoga ist eine besondere Form des Yogas, welche in Kombination mit den richtigen Atemtechniken auf die hormonproduzierenden Drüsen oder direkt auf die hormonsteuernden Organe wie die Schilddrüse wirkt. Es verbindet dabei unterschiedliche Techniken mit Meditations- und Entspannungsübungen und kann Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch helfen, den eigenen Hormonspiegel wiederherzustellen und die Eierstöcke zu aktivieren.

Die Hormone der Frau spielen insbesondere vor und während der Schwangerschaft eine große Rolle. Die weiblichen Hormone Östrogen, Gestagen und HCG helfen dabei der befruchteten Eizelle sich einzunisten und sind im weiteren Verlauf  für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft verantwortlich. Sie helfen außerdem dem Körper, sich auf die Bedürfnisse des Kindes vorzubereiten.

Das HCG (humane Chorion-Gonadotropin) ist ein Hormon, das vor allem zu Beginn der Schwangerschaft nachweisbar ist und für den Erhalt der weiteren Schwangerschaft zuständig ist. Es wird im Mutterkuchen gebildet.

I

Insemination ist der medizinische Fachbegriff für die (künstliche) Samenübertragung. Eine Insemination ersetzt also den natürlichen Geschlechtsverkehr. Die Methode wird zur Erfüllung des Kunderwunsches empfohlen, wenn die Spermienaktivität leicht eingeschränkt ist (im Spermiogramm-Befund).

J

Jod oder Jodid ist ein Spurenelement, welches vor allem in der Schwangerschaft bedeutsam für die Schilddrüse ist. Es trägt dabei zu einer normalen Funktion der Schilddrüse sowie der Produktion von Schilddrüsenhormonen bei. Diese sind für die Entwicklungen des Embryos wie dem Wachstum oder die Ausbildung des Nervensystems von zentraler Bedeutung.

K

Kolostrum ist der fachliche Ausdruck für die Vormilch, die teilweise zum Ende der Schwangerschaft auftreten kann. Diese Muttermilch ist für das Baby nach der Geburt von besonderer Bedeutung, da es viele Antikörper enthält und das Neugeborene so vor Infektionskrankheiten schützt.

L

Laktation ist der Fachausdruck für die Bildung und Abgabe der Muttermilch in den weiblichen Brustdüsen, die normalerweise nach der Geburt beginnt und während der Stillperiode andauert. 

M

In der Schwangerschaft ist die ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen wichtig, um alle körperlichen Funktionen der Mutter und die des Babys aufrechterhalten zu können. Dazu zählen zum Beispiel Magnesium und Calcium.

Mikronährstoffe lassen sich in Mineralstoffe, Vitamine, essenzielle Fettsäuren sowie sekundäre Pflanzenstoffe und Aminosäuren einteilen. Diese stellen einen unverzichtbaren Teil unserer täglichen Ernährung dar, obwohl sie meist nur in kleinen Mengen zugeführt werden müssen. Sie sind für die Steuerung und Aufrechterhaltung normaler körperlicher Funktionen wie dem Wachstum oder der Energieproduktion zuständig, weshalb diese in der Schwangerschaft besonders entscheidend sind.

N

Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft sind eine einfache Möglichkeit, alle notwendigen Minerale und Vitamine, die für den Körper der Mutter und des Kindes wichtig sind, in der korrekten Dosierung täglich aufnehmen zu können. Diese dienen der nicht der ausschließlichen sondern der zusätzlichen EInnahme, weil der Körper die Mineralstoffe oder Vitamine häufig nicht selbst produzieren kann oder sie nicht ausreichend durch die Nahrung aufgenommen werden.

Der Neuralrohrdefekt oder in der Umgangssprache auch “offener Rücken” genannt ist die Fehlbildung der ersten Anlage des Nervensystems beim Embryo. Aus diesem entwickeln sich während der Schwangerschaft Gehirn und Rückenmark. Bei einem Neuralrohrdefekt schließt sich dieses Neuralrohr am Ende der ersten Schwangerschaftswoche nicht, welches fatale Folgen für das Kind hat. Um diesem entgegenzuwirken, ist die zusätzliche Einnahme von Folsäure während der Schwangerschaft empfohlen, die das Risiko eines Neuralrohrdefektes nachweislich senkt.

O

Die Omega-3-Fettsäuren zählen zu den ungesättigten Fettsäuren und gelten als besonders bedeutsame Nährstoffe für den menschlichen Körper während der Schwangerschaft. EPA und DHA sind dabei zwei der bekanntesten Fettsäuren, die entweder über die Nahrung oder mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln für Schwangere aufgenommen werden können.

Neben Progesteron ist das Östrogen ein weiteres weibliches Geschlechtshormon, welchem verschiedene Aufgaben zugewiesen werden. Das in den weiblichen Eierstöcken gebildete Hormon ist für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und den Eisprung zuständig.

P

Die Pille oder auch Antibabypille ist ein Empfängnisverhütungsmittel, zu welchem beispielsweise auch das Kondom zählt. Seit sie in den 1960er Jahren auf den Markt gekommen ist, gehört zu den meistgenutzten Verhütungsmitteln.

Neben Östrogen ist Progesteron das andere weibliche Geschlechtshormon, welches vermehrt während der Schwangerschaft sowie in der zweiten Hälfte des Zyklus gebildet wird. Weil es im Gelbkörper der Eierstöcke gebildet wird, wird es auch als Gelbkörperhormon bezeichnet.

R

Eine Risikoschwangerschaft ist eine Schwangerschaft, die aufgrund von bestimmten Vorerkrankungen, genetischen Faktoren oder dem Alter der Mutter mehr Risiken trägt als andere Schwangerschaften. Komplizierte Schwangerschaften, eine Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt oder Probleme, die sich erst während der Schwangerschaft ergeben wie Blutungen oder Plazentastörungen können auch als Risikoschwangerschaft eingestuft werden. 

S

Als Schwangerschaftsvitamine werden die Vitamine gezählt, die vor und während der Schwangerschaft und in der Stillzeit essentiell für den Körper sind. Neben den verschiedenen Vitaminen der Gruppen B, C, D und E gehört beispielsweise auch Folsäure dazu. Damit die Schwangerschaftsvitamine in der richtigen Menge regelmäßig eingenommen werden, empfiehlt sich eine gesunde Ernährung sowie die Einnahme von zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln für die Schwangerschaft.

Jede Schwangerschaft ist genauso individuell wie ihr Verlauf. In der Regel dauert eine Schwangerschaft allerdings um die 40 Wochen, was aber je nach Entwicklung des Kindes oder anderen Faktoren abweichen kann. Des Weiteren lässt sich der Verlauf in drei Trimester einteilen, die von den verschiedenen Entwicklungsstadien des Babys und des Körpers der Mutter geprägt sind.

Die Stillzeit beginnt natürlich nach der Geburt des Kindes und fördert einerseits die Mutter-Kind-Beziehung und hat andererseits auch positive Auswirkung auf die Gesundheit von Mutter und ihrem Baby. Die Muttermilch, welche dank bestimmter Schwangerschaftshormone erst nach der Geburt gebildet wird, ist dabei von der Zusammensetzung der Nährstoffe optimal an die kindlichen Bedürfnisse angepasst.

Die Abkürzung “SSW” lässt sich häufig in Verbindung mit dem Thema Schwangerschaft finden und bedeutet dabei einfach Schwangerschaftswoche. Die Schwangerschaftswochen werden in der Regel ab dem ersten Tag der letzten Menstruation gerechnet und umfassen insgesamt circa 40 Wochen bis zum Ende der Schwangerschaft.

T

Den Verlauf der Schwangerschaft kann man in drei Trimester einteilen, welche in der Fachsprache Trimenon genannt werden. Das erste Trimester umfasst dabei die Schwangerschaftswochen 1-12, das zweite Trimester dauert von der 13.-24. SSW an und schließlich das letzte Trimester von Woche 25 bis 40.

U

Uterus ist der medizinische Fachbegriff für die Gebärmutter.

V

Unter Vakuumextraktion versteht man die Entbindung mit einer Saugglocke. Der Vakuumextraktor besteht aus Pumpe, Vakuumflasche, Schlauchsystem und Saugglocken in verschiedenen Größen und Materialien.

W

Wenn das Neugeborene den Geburtskanal unter Wasser verlässt, wird diese als Wassergeburt bezeichnet. Dabei befindet sich die gebärende Frau in einem Wasserbecken mit warmem Wasser. Das warme Wasser soll ein Gefühl der Geborgenheit geben und entspannend wirken.

Y

Yoga für Schwangere ist eine tolle Möglichkeit, sich auch in der Schwangerschaft regelmäßig zu bewegen. Hierbei werden bestimmte Muskelgruppen gestärkt und gleichzeitig das geistige und körperliche Wohlbefinden gestärkt. Es ist ratsam, Schwangerschaftsyoga unter Anleitung und in Absprache mit dem eigenen Frauenarzt zu praktizieren.

Z

Zervix wird der Gebärmutterhals genannt. Die Zervix ist der Eingang in die Gebärmutter in Verlängerung der Scheide. Sie ist Teil des Geburtskanals.