Die häufigsten Anzeichen für eine Schwangerschaft im Überblick

Frauen, die schwanger werden möchten, wollen so früh wie möglich wissen, ob es mit einer Befruchtung geklappt hat oder nicht. Auf den eigenen Körper und Veränderungen zu achten, ist hierbei hilfreich. Was jedoch sind die häufigsten Anzeichen für eine Schwangerschaft? Wir haben die TOP 15 für Sie zusammengestellt.

1. Ausbleiben der Regelblutung

Als eines der wichtigsten Anzeichen für eine Schwangerschaft gilt das Ausbleiben der Regelblutung. Hat sich das befruchtete Ei in die Gebärmutter eingenistet, verbleibt die dort gebildete Schleimhaut an Ort und Stelle und wird nicht abgestoßen. Bei einem regelmäßigen Zyklus, kann das Ausbleiben der Blutung von nur wenigen Tagen bereits sehr wahrscheinlich als ein Anzeichen für eine Schwangerschaft gewertet werden.

2. Erhöhte Körpertemperatur

Eine dauerhaft erhöhte Basaltemperatur (Temperatur gemessen morgens nach dem Aufwachen) kann ebenfalls ein Anzeichen einer Schwangerschaft bedeuten. Der Grund ist die Veränderung im Hormonhaushalt. Dies bemerken jedoch nur Frauen, die regelmäßig ihre Körpertemperatur messen und die Normaltemperatur kennen.

3. Übelkeit und Appetitlosigkeit

Eines der bekanntesten Anzeichen für eine Schwangerschaft ist das morgendliche Erbrechen. Übelkeit und eine damit verbundene Appetitlosigkeit können prinzipiell aber zu jeder Tageszeit auftreten. Besonders in den ersten drei Monaten macht dieses Anzeichen einer Schwangerschaft vielen Frauen zu schaffen. Häufig ist ein Vitaminmangel die Ursache. Die Einnahme von Femmoal Plus kann die Symptome lindern.

4. Vermehrter Ausfluss

Zahlreiche Frauen berichten zu Beginn einer Schwangerschaft von einem stärkeren Ausfluss. Dieses Anzeichen für eine Schwangerschaft steht ebenfalls in Zusammenhang mit der einhergehenden Hormonveränderung. Durch Tragen einer Slipeinlage ist es für die Frau angenehmer.

5. Müdigkeit

Mittags ein zusätzliches Nickerchen und abends fallen einem doch wieder früh die Augen zu. Müdigkeit tritt sehr oft als Anzeichen für eine Schwangerschaft auf. Auch hier kann – ähnlich wie bei der Übelkeit – ein Vitaminmangel mitverantwortlich sein. Viele Frauen fühlen sich mit Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels deutlich fitter.

6. Veränderungen der Brüste

Gleich zu Beginn einer Schwangerschaft bereiten sich die weiblichen Brüste auf die Milchbildung vor. Dies macht sich meist mit einem deutlichen Spannungsgefühl bemerkbar. Die gesamte Brust und auch die Brustwarzen sind empfindlicher. Auch größere und dunklere Brustwarzen können ein Anzeichen für eine Schwangerschaft bedeuten.

7. Schmierblutung und Unterleibskrämpfe

Viele Frauen berichten etwa ein bis zwei Wochen nach ihrem Eisprung über Schmierblutungen. Solche Blutungen, die im Normalfall gut von der normalen Regelblutung zu unterscheiden sind, gehen oft mit der Einnistung der Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut einher. Bei diesem Vorgang kommt es ab und an zur Verletzungen der Blutgefäße von Gebärmutter und Schleimhaut. In Zusammenhang damit treten auch Unterleibskrämpfe als Anzeichen für eine Schwangerschaft auf.

8. Heißhunger und Ekel

Die berühmt berüchtigten sauren Gurken mit Sahne verzehren nur die wenigsten Schwangeren. Trotzdem können ein gewisser Heißhunger und bestimmte Gelüste als Anzeichen für eine Schwangerschaft auftreten. Hintergrund ist, dass sich durch die hormonelle Umstellung der Geschmackssinn verfeinert. Auch der Geruchssinn verändert sich. So berichten Frauen über Ekel gegenüber einigen Lebensmitteln mit extremen Gerüchen, wie z. B. Fisch oder Käse.

9. Vermehrter Harndrang

Ein weiteres Anzeichen, welches die Schwangerschaft mit sich bringt, ist der Drang häufiger auf die Toilette zu müssen. Das Hormon HCG, das sich bereits zu Beginn der Schwangerschaft vermehrt bildet, ist hierfür verantwortlich. Später ist die Ausdehnung der Gebärmutter, die mehr Druck auf die Blase ausübt, der Grund.

10. Schwindel

Ein frühes Schwangerschaftsanzeichen ist das Auftreten von Schwindel. Dieser geht meist mit einem zu niedrigen Blutdruck einher. Denn der Körper muss sich erst an die veränderte Situation und die Durchblutung anpassen. Ein weiterer Grund kann ein zu niedriger Blutzuckerspiegel sein. Daher ist es wichtig, regelmäßig zu essen und zu Zwischenmahlzeiten zu greifen.

11. Pickel und veränderte Haut

Ein sehr unschönes Anzeichen einer Schwangerschaft ist ein verändertes Hautbild. Früher sagte man, dass besonders Frauen, die Mädchen bekommen, mit Akne im Gesicht zu kämpfen hätten. Wissenschaftlich belegt ist dies jedoch nicht. Vielmehr ist die Entstehung von Pickeln – wie viele andere Anzeichen für eine Schwangerschaft auch – auf die Änderung der Hormone zurückzuführen. Sie bewirkt, dass mehr fetthaltiger Talg in der Haut produziert wird. Ist die Produktion zu stark, verstopfen die Kanäle und entzünden sich. Auch ein Mangel an Vitamin B6 kann zu unreiner Haut führen. Die tägliche Einnahme von Femmoal Plus stellt eine ausreichende Versorgung mit dem Vitamin sicher.

12. Verstopfung und Blähungen

Zahlreiche Frauen klagen über starke Veränderungen im Verdauungssystem bereits zu Beginn des ersten Trimesters. Dieses Schwangerschaftsanzeichen hat mehrere Gründe. Zum einen verlangsamt sich auf Grund der veränderten Hormonsituation der Verdauungsvorgang. Zusätzlich entzieht der Körper der Nahrung mehr Flüssigkeit, da der Bedarf dafür viel größer ist. Auch die wachsende Gebärmutter drückt auf den Darmausgang und fördert damit die Verstopfung. Ebenso machen sich dadurch Blähungen als ein Anzeichen einer Schwangerschaft bemerkbar.

13. Stimmungsschwankungen

Ein weiteres Anzeichen für eine Schwangerschaft sind auftretende Stimmungsschwankungen. Von extremen Hochgefühlen bis hin zu kurzzeitigen depressiven Verstimmungen ist alles möglich. Die Emotionen fahren Achterbahn und ein Päckchen Taschentücher sollte stets parat liegen. Schuld sind – wie fast immer – die Hormone. Aber auch die veränderte Lebenssituation bringt dies mit sich.

14. Sodbrennen

Etwa jede fünfte Frau leidet während der ersten drei Monate an Sodbrennen. Grund ist die durch Hormone bedingte Entspannung der Muskeln, die auch den Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre betrifft. So gelangt die Magensäure leichter nach oben und führt zu diesem ebenfalls unschönen Anzeichen für eine Schwangerschaft.

15. Positiver Schwangerschaftstest

Zu guter Letzt ist das wohl eindeutigste Anzeichen für eine Schwangerschaft der positive Test. Dieser kann bereits einen Tag nach Ausbleiben der Menstruation durchgeführt werden. Als Hilfestellung und zur Berechnung der fruchtbaren Tage, ist der Fruchtbarkeitsrechner sehr nützlich.

Ob eine Schwangerschaft tatsächlich vorliegt, kann jedoch keines dieser Schwangerschaftsanzeichen mit Sicherheit sagen. Denn auch viele andere Veränderungen im Körper, können eines oder mehrere dieser Symptome hervorrufen. Letztendlich gibt nur eine Ultraschalluntersuchung beim Frauenarzt absolute Klarheit.